Vitamine und Mineralstoffe

Junge Frau beim schneiden einer Orange.Die beiden Begriffe Vitamine und Mineralstoffe sind jedem bekannt. Dennoch wissen viele nicht, welche Gemeinsamkeiten oder Unterschiede die lebenswichtigen Nährstoffe haben. Klar ist nur, dass beides regelmäßig über Lebensmittel aufgenommen werden muss. Aber wieso?


Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Vitamine und Mineralstoffe. Dabei hat jeder Nährstoff eine individuelle Wirkung. Somit ist es unerlässlich, mithilfe einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, eine Vielzahl an Nährstoffen aufzunehmen.

 

Was unterscheidet Vitamine von Mineralstoffen?

Der grundlegende Unterschied von Vitaminen und Mineralstoffen liegt in der Herkunft. Während Vitamine von verschiedenen Pflanzen und Tieren hergestellt werden können, müssen Mineralstoffe von diesen aus der Erde aufgenommen werden. Daher spricht man häufig davon, dass Vitamine der lebendigen Natur und Mineralstoffe der toten Natur entspringen.


Obst und Gemüse in einem Korb.Jedoch sind die Gemeinsamkeiten der beiden Nährstoffgruppen größer. Vitamine und Mineralstoffe können, bis auf wenige Ausnahmen, nicht vom menschlichen Körper selbst hergestellt werden. Zudem sind die Nährstoffe für eine Vielzahl an Abläufen im Organismus verantwortlich. Sie werden daher auch als essenziell bezeichnet, da sie nicht selbst hergestellt werden können, aber dennoch lebenswichtig sind. Aus diesem Grund müssen Vitamine und Mineralstoffe regelmäßig, in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden.


Die benötigte Menge variiert von Mineralstoff zu Mineralstoff und von Vitamin zu Vitamin. Die Gruppe der Mineralstoffe wird daher noch in eine Untergruppe gegliedert, die Spurenelemente. Spurenelemente werden nur in sehr geringen Mengen benötigt, sollten in ihrer Wirkung dennoch nicht unterschätzt werden.

 

Wichtige Vitamine und ihre Wirkung

Es gibt eine Vielzahl an Vitaminen, die sich in ihrer Wirkung leicht unterscheiden. Zwar überschneiden sich die Wirkungsgebiete leicht, dennoch kann der Körper auf kein Vitamin verzichten.*


Junges Mädchen mit fruchtigen Smoothies und Obst.Vitamin A
trägt, neben seiner Funktion bei der Zellteilung, zu einem normalen Eisenstoffwechsel und einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Zudem trägt es zur Erhaltung normaler Sehkraft, Haut und Schleimhäute bei.*


Vitamin B6
hat ebenfalls eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zusätzlich zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Es trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer normalen Funktion des Nervensystems und psychischen Funktion bei. Außerdem trägt es zur Bildung roter Blutkörperchen und einer normalen Funktion des Immunsystems bei.*


Vitamin B12
trägt ebenfalls zur Bildung roter Blutkörperchen und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Zusätzlich trägt es zu einer normalen Funktion des Immunsystems, des Nervensystems und des Eiweißstoffwechsels bei.*


Vitamin C
trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung und einer normalen Kollagenbildung bei. Zudem trägt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems und einer normalen psychischen Funktion bei. Außerdem trägt es dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und erhöht die Eisenaufnahme.*


Junges Paar auf der Parkbank mit Äfeln und SmoothiesVitamin D3
trägt zu einer normalen Aufnahme und Verwertung von Calcium und Phosphor bei. Zudem trägt es zu einem normalen Calsiumspiegel im Blut, zur Erhaltung von normalen Knochen sowie zähnen und Muskelfunktion bei. Es hat auch eine Funktion bei der Zellteilung.*


Vitamin E3
trägt ebenfalls dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Zusätzlich trägt es zur Kollagenbildung, einer normalen Funktion es Immunsystems und einem normalen Eiweißstoffwechsel bei.*


Niacin
trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer normalen Funktion des Nervensystems sowie einer normalen psychischen Funktion und der Erhaltung normaler Haut und Schleimhaut bei. Zusätzlich trägt es zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüden bei.*

 

Hier klicken und Vitamin Fruchtgummis entdecken!

 

Wichtige Mineralstoffe und ihre Wirkung

Auch bei den Mineralstoffen gibt es eine Vielzahl von Elementen mit unterschiedlicher Wirkung. Je nach Tagesbedarf werden die Nährstoffe in Mineralstoffe und Spurenelemente unterteilt.


Junges, sportliches Paar beim Joggen im parkCalcium
trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer normalen Muskelfunktion und zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei. Außerdem trägt es zu einer normalen Muskelfunktion sowie zu einer normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen bei.*


Magnesium
trägt zu einer normalen Funktion von Nervensystem, Energiestoffwechsel, Muskelfunktion sowie psychischen Funktion und zur Erhaltung von normalen Knochen und Zähnen bei. Außerdem trägt Magnesium zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie einem Elektrolytgleichgewicht bei. Es hat zudem eine Funktion bei der Zellteilung.*


Kalium
trägt ebenfalls zu einer normalen Funktion des Nervensystems und einer normalen Muskelfunktion bei. Zudem trägt es zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei.*


Phosphor
trägt, unter anderem, zu einem normalen Energiestoffwechsel, einer normalen Funktion der Zellmembran sowie zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei.*

 

Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen

Schneiden von Gemüse in der KücheSowohl Vitamine als auch Mineralstoffe müssen täglich aufgenommen werden. Die Tagesdosierungen sollten dabei eingehalten werden. Am beste eignet sich die Aufnahme durch Nahrungsmittel. So gibt es beispielsweise verschiedene magnesiumreiche Lebensmittel, die dabei unterstützenden Tagesbedarf zu decken.


Aufgrund des Alters oder verschiedener Lebensumstände, wie Schwangerschaften oder Krankheiten, kann der Tagesbedarf der Vitamine und Mineralstoffe stark steigen. Dann reicht eine gesunde und bewusste Ernährung häufig nicht aus. Dann kann die zusätzliche Einnahme mithilfe von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Diese gleichen das Defizit aus und helfen bei der regelmäßigen Einnahme der Nährstoffe.




*laut der Health Claims-Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok