Magnesium – wichtiges Mineral

Tafel mit der Abkürzung "MG" für Magnesium.Magnesium ist ein lebenswichtiges Mineral, das für über 300 Reaktionen im Körper verantwortlich ist. Es sorgt dafür, dass die Funktionen von Knochen, Muskeln, Zellen und Kreislauf reibungslos ablaufen und unterstützt damit die Gesundheit essenziell.1

 

Was ist Magnesium?

Magnesium hat das Kürzel Mg im Periodensystem. Die Wichtigkeit von Magnesium ist bereits seit 1755 bekannt. Das lebenswichtige Mineral wurde von dem Schotten Joseph Black entdeckt, der seine Entdeckung nach der griechischen Stadt Magnesia benannte.2


Das Elektrolyt zählt zu den essenziellen Mineralstoffen, das bedeutet, dass der menschliche Körper das lebenswichtige Mineral nicht selbst herstellen kann.3 Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Magnesium über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden muss.


Magnesium gibt es in verschiedenen Formen. Die Magnesiumarten teilen sich auf in organische und anorganische Stoffe. Die Eigenschaften der Magnesium-Verbindungen sind leicht unterschiedlich, was zu verschiedenen Einsatzgebieten führt.

 

Wozu braucht der Mensch Magnesium?

Sportschuhe zum Laufen. Fit mit Magnesium.Magnesium ist effektiv an der Herstellung des ATP beteiligt. Dieses sorgt für die Funktion der Muskulatur. Somit spielt Magnesium für die Muskelkontraktion eine wichtige Rolle. Das gilt jedoch nicht nur für die großen Muskeln in Armen, Beinen und Bauch, sondern auch für den wichtigsten Muskel im menschlichen Körper, dem Herz.


Zusätzlich wird Magnesium für die Zellfunktion benötigt. Auf diese Weise beteiligt sich das essenzielle Mineral an zahlreichen Reaktionen im Körper. Ohne Magnesium funktioniert der menschliche Organismus nicht.


Das zeigt, dass der Mensch zum Überleben eine ausreichende Magnesiumzufuhr benötigt, denn ansonsten kann es zu schwerwiegenden Magnesiummangel-Symptomen kommen.

 

Hier klicken und Magnesiumkapseln auf Amazon bestellen.

 

Die Magnesium-Aufnahme

Der menschliche Organismus benötigt laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung eine tägliche Menge von etwa 300 – 400 mg Magnesium. Hauptsächlich wird das Magnesium dem Körper in Form von magnesiumhaltigen Lebensmitteln zugeführt. Bei einer ausgewogenen, gesunden Ernährung und einem gesunden Organismus kann der tägliche Magnesiumbedarf alleine durch Lebensmittel gedeckt werden.


Magnesiumreiches Obst und Gemüse.Leider kann bei der heutigen Ernährung der Bedarf an Magnesium nicht immer vollständig gedeckt werden. Zudem gibt es verschiedenste Gründe für einen Mehrbedarf an Magnesium. In diesem Fall muss das lebenswichtige Mineral mithilfe von Magnesiumkapseln, Magnesiumtabletten oder Magnesiumpulver zugefügt werden. Um das Magnesium im Organismus aufnehmen zu können, muss dieses oral eingenommen werden. Es empfiehlt sich die Magnesiumpräparate über den Tag verteilt einzunehmen, um eine möglichst lange Magnesium-Wirkung zu erhalten.


Aber nicht jedes Magnesium eignet sich gleich gut zur oralen Einnahme. Hier kommt es auf die Bioverfügbarkeit und Verträglichkeit im Organismus an. Neueste Studien haben ergeben, dass sich das Magnesiumoxid besonders gut für die orale Einnahme von Magnesium zum Ausgleich eines Magnesiummangels eignet.

 

Personen mit erhöhtem Magnesiumbedarf

  • Ältere Menschen
  • Kinder
  • Schwangere und stillende Mütter
  • Bei Stress
  • Sportler (besonders Hochleistungssportler)
  • Bei schwerer körperlicher Arbeit
  • Verschiedene Erkrankungen
  • Hoher Alkoholkonsum
  • Bei einer hohen Medikamenteneinnahme

 

 

 

Literaturhinweise:
1 Dr. Robert Schmidt: Wundermineral Magnesium; 1. Auflage 2015; Kapitel 1
Manuela Strähle: Magnesium-Mangel erkennen und therapieren; 2. Auflage 2014; Seite 2
3 Manuela: Magnesium-Mangel erkennen und therapieren; 2. Auflage 2014; Seite 1

 

 

 

 Lesen Sie mehr über Magnesium für den Körper:

Unterkategorien