Magnesiumcarbonat

Magnesiumpulver beim Sport im TurnenMagnesiumcarbonat (Magnesia alba) ist ein Mineralsalz mit der Summenformel MgCO3. Als anorganische chemische Verbindung findet man es als weißes Pulver vor, das in Wasser nur schwer löslich ist.


Es handelt sich dabei um ein Magnesiumsalz der Kohlensäure, das leicht resorbierbar und natürlich in der Sango Meeres Koralle vorkommt. Es hat jedoch nur eine ca. 30%ige Bioverfügbarkeit. Das anorganische Carbonat wird vom Körper nur sehr langsam aufgenommen.

 

Wirkung und Eigenschaften von Magnesiumcarbonat

Die Verbindung aus Magnesium und Carbonat ist eine Kombination aus dem wichtigen Mineralstoff Magnesium und dem Säure neutralisierenden Carbonat. Magnesiumcarbonat soll bei oraler Einnahme in der Lage sein, überschüssige Säuren zu binden und gehört damit zu den effektivsten Säureblockern. Somit soll es besonders wirksam bei Sodbrennen, wenn durch eine Übersäuerung des Magens, Beschwerden durch die aufsteigende Säure in die Speiseröhre entstehen.


Magnesiumcarbonat wirkt als neutrale bis basische Substanz in den pH- Bereichen von 6,5 bis 7,5. Es kann bereits im Zwölffingerdarm wirksam werden. Im Magen verbindet sich das Magnesiumcarbonat mit der Magensäure zu Magnesiumchlorid und Kohlendioxid. Das gasförmige Kohlendioxid kann jedoch in der Nebenwirkung zu Blähungen und Völlegefühl führen.


Neben der Funktion als Entsäurungsmittel wird mit der oralen Anwendung auch gleichzeitig eine gute Versorgung des Körpers mit Magnesium sichergestellt, um die notwendige Tagesdosis zu erreichen. Dem Magnesium werden außerdem noch zusätzliche schleimhautschützende Eigenschaften zugesprochen. Zusätzlich zu dieser wichtigen Funktion wird das Magnesiumcarbonat noch in einer Vielzahl anderer Anwendungen eingesetzt und zeigt sich somit als Multitalent auch im Lebensmittel- und Sportbereich.

 

Anwendungen neben dem medizinischen Bereich

Magnesiumcarbonat ist häufig Bestandteil von Heil- und Mineralwässern und wird sowohl im Arzneimittelbereich als auch in der Lebensmittelindustrie als Trägermaterial und Trennmittel eingesetzt.


Im Sportsektor wird Magnesiumcarbonat als "Chalk" oder auch "Magnesia" vertrieben. Gerätturner, Kraftsportler und Kletterer setzen es in gepresster Blockform oder als Pulver ein um Handschweiß zu trocknen. Damit wird die Grifffestigkeit und auch Gleitfähigkeit der Hände am Sportgerät verbessert.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok