Magnesiumpulver – Magnesiummangel ausgleichen

Junge Frau, die am Strand joggtUm dem Körper eine ausreichende Menge Magnesium zuzuführen, kann auf Magnesiumpulver zurückgegriffen werden. Es dient dabei als zusätzliche Einnahmequelle des Minerals neben einer ausgewogenen Ernährung mit magnesiumreichen Lebensmitteln.


Magnesium ist ein lebenswichtiges Mineral und an zahlreichen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt. Dennoch kann es vom Organismus nicht selbst hergestellt werden. Um einen Magnesiummangel zu vermeiden, ist es notwendig das essenzielle Mineral täglich über die Nahrungsmittel aufzunehmen. Reicht eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht aus, um den täglichen Magnesiumbedarf zu decken, kann es sinnvoll sein mit Magnesiumpräparaten, beispielsweise Magnesiumpulver zu supplementieren.

 

Was ist Magnesiumpulver?

Magnesiumpulver ist meist ein weißes, kristallines Pulver. Dieses wird oftmals bereits portioniert in kleinen Tüten angeboten, sodass man dieses ohne Aufwand einnehmen kann. Das Magnesium in Pulverform dient der zusätzlichen Einnahme von Magnesium, um einem Mangel entgegenzuwirken oder vorzubeugen. Besonders Personen mit einem erhöhten Magnesiumbedarf können von der zusätzlichen Einnahme von Magnesium profitieren.

 

Wie wirkt Magnesiumpulver?

Sportliches, junges Paar beim Joggen

Die Wirkung des Pulvers liegt in den Eigenschaften des lebenswichtigen Minerals. Magnesium ist an zahlreichen Prozessen beteiligt und unabdingbar. Es trägt, unter anderem, zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei, zu einem normalen Elektrolytgleichgewicht und Energiestoffwechsel bei. Zudem trägt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems sowie Muskelfunktion und psychischen Funktion bei. Auch zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne trägt es bei.

 

Magnesiumpulver vs. Magnesiumkapseln

Magnesiumpulver und Magnesiumkapseln unterscheiden sich zunächst vor allem in der Darreichungsform. Bei beiden handelt es sich um Magnesiumpräparate zur Supplementierung des Minerals. Sie gehören zu den Nahrungsergänzungsmitteln und enthalten meist ähnliche Inhaltsstoffe.


Magnesiumkapseln in VerpackungDas reine Pulver ist häufig bereits in einzelnen kleinen Verpackungen dosiert, was der Umwelt jedoch, je nach Art der Verpackung, nicht zugute kommt. Dafür kann es oftmals auch ohne Wasser einfach geschluckt werden. Magnesiumkapseln, oder auch Tabletten können in einer großen Packung gekauft werden. Beide enthalten neben reinem Magnesium bindende Stoffe oder eine Kapsel. Je nach Hersteller werden die Kapseln aus tierischen oder pflanzlichen Rohstoffen hergestellt.


Alle Formen haben Vor- und Nachteile. Die optimale Darreichungsform kann auch von Situation zu Situation variieren, weshalb man am besten auf die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben geachtet werden sollte.

 

Das ist bei Magnesiumpulver zu beachten

Wer sich für reines Magnesiumpulver entscheidet, sollte darauf achten, dass möglichst wenige andere Inhaltsstoffe verwendet werden. Konservierungsmittel, Farbstoffe und Aromen sind vollkommen überflüssig und sollten möglichst nicht enthalten sein. Zudem sollte das Pulver frei von Zucker, Laktose und Gluten sein.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok