• Magnesium

Magnesiumöl – natürlich vielseitig

Anwendung MagnesiumoelBesonders in der letzten Zeit erfreut sich Magnesiumöl großer Beliebtheit. Aufgrund der vielseitigen Anwendungsgebiete und Anwendungsmöglichkeiten ist das fettfreie Massageöl und magnesiumreiche Körperpflegeöl bei Jung und Alt gleichermaßen im Einsatz. Auch Physiotherapeuten und Osteopaten verwenden die Magnesiumchlorid-Lösung gerne bei Ihren Behandlungen.

 

Was ist Magnesiumöl?

Bei Magnesiumöl, engl. magnesium oil, handelt es sich um eine gesättigte Magnesiumchlorid-Lösung, welche zu 31% aus Magnesiumchlorid und zu 69% aus Wasser besteht. Auch, wenn die Salzlösung als Öl bezeichnet wird, ist dieses absolut fettfrei. Deshalb eignete sich das Körperpflegeöl auch besonders gut zur fettfreien Hautpflege während einer Diät. Seine ölige Textur hat Magnesiumöl zu seinem Namen verholfen. Die Konsistenz der Flüssigkeit ergibt sich zum einen aus der hohen Konzentration von Magnesiumchlorid im Wasser und zum anderen daraus, dass Magnesiumchlorid hygroskopisch, also stark wasserbindend ist. Dies verleiht Magnesiumöl auch die Fähigkeit, langanhaltend feucht zu bleiben.

 

In einem Milliliter Magnesiumöl befinden sich übrigens 103 Milligramm reines Magnesiumchlorid. Da in einer gesättigten Magnesiumchlorid-Lösung keine (oder nur im äußersten Ausnahmefall) Keime wachsen können, ist Magnesiumöl frei von Konservierungsstoffen und somit ein äußerst natürliches und ursprüngliches Produkt aus der Natur.

 

Herkunft von Magnesiumöl

Magnesiumchlorid wird aus der Natur gewonnen, wo es an einigen Orten vorkommt. Die beiden bekanntesten Herkunftsorte sind das Tote Meer und das Zechstein Urmeer. Im Toten Meer sind große Mengen Magnesiumchlorid direkt im Wasser enthalten und das Magnesiumöl kann durch das verdampfen von überflüssige Wasser gewonnen werden. Beim Zechstein Urmeer handelt es sich um ein ausgetrocknetes Weltmeer, das von ca. 250 Mio. Jahren durch tektonische Plattenverschiebung in etwa 1600 Metern Tiefe vergraben wurde. Dort war der hochwertige Rohstoff vor schädlichen Umwelteinflüssen sicher und dort gewonnenes Magnesiumchlorid gilt als besonders rein.

 

Wie wendet man Magnesiumöl an?

Magnesiumöl, wie z.B. Magnoleum, kann zu Pflege- und Wellnesszwecken täglich angewendet werden. Hierfür wird die Magnesiumchlorid-Lösung am besten mit Hilfe einer geeigneten Sprühflasche oder einem Roll-On auf die Haut aufgetragen und sanft einmassiert. Hierdurch wird die Haut auf natürliche Weise sanft gepflegt. Magnesiumöl eignet sich besonders für die Anwendung auf Problemhaut, zur zusätzlichen Wellness-Behandlung bei Cellulite-Haut oder einer Massage bei gestressten Muskeln und Nerven. Mehr über die Anwendungsgebiete von Magnesiumöl lesen Sie hier.

 

Neben der Verwendung von Magnesiumöl kann man auch auf Magnesiumchlorid-Flakes zurückgreifen, mit welchen man ein Magnesium-Vollbad oder auch -Fußbad herstellen kann. Des Weiteren gibt es auch Magnesiumgel, welches ebenfalls auf die Haut aufgetragen werden kann. Magnesiumgel ist eine Sonderform des Magnesiumöls und besteht neben Magnesiumchlorid und Wasser noch aus einem natürlichen Bindemittel. Meist wird hierfür Pflanzenstärke verwendet. Bei Magnesiumgel liegt die Magnesiumchlorid-Konzentration bei 30% und ist somit geringer als die von Magnesiumöl und Flakes. Magnesiumgel eignet sich besonders für Fitness- und Wellnessmassagen.

 

Warum ist die Anwendung von Magnesiumöl sinnvoll?

Magnesiumöl ist ein magnesiumreiches, natürliches und unbelastetes Kosmetikum, welches zur Hautpflege, bei Massagen und zu Wellness-Zwecken eingesetzt wird. Magnesiumöl kann auch als Deodorant oder Mundspülung verwendet werden.

 

Da in der Magnesiumchlorid-Lösung keine Konservierungs-, Duft- oder Farbstoffe enthalten sind, ist es optimal für jeden Hauttyp geeignet. Aber Vorsicht: Bei empfindlicher Haut kann das Hautpflegeöl, da es sich um eine gesättigte Salzlösung handelt, zu einem leichten Brennen oder zu leichten Rötungen führen. Wer sensible Haut hat muss aber nicht auf Magnesiumöl verzichten, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten die Anwendung auf der Haut verträglicher zu machen.

 

Worauf kommt es bei Magnesiumöl an?

Möchte man Magnesiumöl für die natürliche Hautpflege verwenden, sollte man darauf achten, woher das darin enthaltene Magnesiumchlorid stammt. Hier bietet es sich an, auf hochwertiges und unbelastetes Magnesiumöl aus dem unterirdischen Zechsteinmeer zurückzugreifen. Magnesiumchlorid welches aus Meeren, wie zum Beispiel dem Schwarzen Meer gewonnen wird, ist meist durch Umweltgifte oder durch die daraus resultierende und nötige chemische Reinigung belastet. Erfahren Sie hier, was es noch beim Kauf von Magnesiumöl zu beachten gibt.

 

banner content magnoleum reines magnesiumoel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen