Was ist Magnesiumtaurat?

Bei Magnesiumtaurat handelt es sich um eine Verbindung aus Magnesium und Taurin, mit der Summenformel C4H12MgN2O6S2. Die organische Aminosulfonsäure Taurin kommt auch im menschlichen Körper oder im Organismus von Tieren vor. Zur Herstellung von Magnesiumtaurat wird es allerdings künstlich im Labor produziert. Diese Magnesiumverbindung ist daher für Veganer geeignet.

 

Einsatzgebiete

Junger Mann zum Blutdrucktesten beim Arzt.Angewandt wird Magnesiumtaurat vor allem bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, beispielsweise bei Arterienverkalkung oder Bluthochdruck. Bereits ab einer erhöhten Aufnahme von 100 Milligramm täglich sinkt das Risiko für Bluthochdruck um fünf Prozent. Wenn der Blutdruck bereits erhöht ist, kann die Einnahme von Magnesium ihn senken.


Das Magnesium sorgt für eine bessere Dehnbarkeit der Blutgefäße, da es die Muskulatur rund um die Gefäße entspannt. Das Taurin unterstützt seine Wirkungsweise, indem es den Herzrhythmus reguliert.


Auch verbessern sowohl Magnesium als auch Taurin die Insulin-Sensibilität und könnten daher bei Diabetikern das Risiko für mikro- und makrovaskuläre Komplikationen verringern.


Darüber hinaus unterstützt Magnesiumtaurat, wie die anderen Magnesiumverbindungen auch, die Muskelentspannung, die Energiegewinnung in den Zellen und die Festigkeit der Knochen und Zähne.

 

Weitere Forschungsergebnisse

Studien an Ratten zeigten, dass Magnesiumtaurat möglicherweise das Auftreten von Grauem Star verzögern könnte.

 

Darreichungsform

Magnesiumtaurat ist nur in Tabletten- oder Kapselform zur oralen Einnahme erhältlich.

 

Dosierung und Verträglichkeit

Junger Mann beim Einnehmen von MagnesiumtablettenDie gängigen Supplemente enthalten 400 Milligramm Magnesium. Die Hersteller empfehlen die Einnahme von vier Tabletten täglich zu einer Mahlzeit. Zur besseren Resorption kann es helfen, das Präparat abends vor dem Schlafengehen einzunehmen. Ratsam ist das auch, weil beide Wirkstoffe einen beruhigenden und krampflösenden Effekt haben. Für eine spürbare Verbesserung der Magnesiumzufuhr sollte das Präparat über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen eingenommen werden. Vitamin D und eiweißreiche Kost unterstützen die Aufnahme des Mineralstoffs im Darm. Zink und Eisen dagegen können die Resorption hemmen und sollten daher nicht gleichzeitig eingenommen werden. Im Unterschied zu vielen anderen Magnesiumverbindungen wirkt sich Magnesiumtaurat kaum auf den Stuhlgang aus.

 

 

 

Quellen:

https://www.rk-foodbalance.de/2017/06/01/ratgeber-magnesium/

https://www.nu3.de/c/magnesium/magnesium-test/

https://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/medizinische-begriffe/was-ist-taurin

https://www.vitamindoctor.com/naehrstoffe/mineralstoffe/magnesium/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8692051 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23428743

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok