Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

amazon banner

Wann sollte man Magnesiumöl anwenden?

Die 31%ige-Magnesiumchlorid-Lösung soll bzw. kann täglich auf die Haut aufgetragen werden. Wann Sie Magnesiumöl genau anwenden bleibt Ihnen überlassen. Die Uhrzeit können Sie, wie bei jeder anderen Hautpflege, ganz entspannt selbst wählen.

Am besten trägt man jeden Tag 5-20 Sprühhübe auf die Haut auf. Erfahrungsgemäß eignen sich für den täglichen Gebrauch die Arme und Schultern am besten, da das Magnesiumöl dort am längsten verbleiben kann, ohne durch die Textur auf der Haut als störend empfunden zu werden. Neigen Sie jedoch zu unreiner Haut oder schneller Pickelbildung, kann das Auftragen des Magnesiumöls auf den Schultern zu Hautunreinheiten führen. Probieren Sie es am besten einfach aus.

Sie können das Magnesiumöl auch auf den Oberschenkel, die Unterschenkel oder den Bauch auftragen. Hier kann der pflegende Effekt des Magnesium Öls für ein besonders feines Hautbild sorgen. Sie können das „Pflegeöl“ auch unter die Achseln auftragen, wo die gesättigte Magnesiumchlorid-Lösung gleichzeitig Ihre leicht desodorisierende Wirkung entfalten und als mildes Deo verwendet werden kann.


Noch ein Tipp
: An sehr empfindlichen Hautstellen wie den Innenseiten der Oberschenkel empfiehlt es sich zu Beginn der Anwendung von Magnesiumchlorid eine verdünnte Lösung zu nutzen und die Haut langsam aber stetig an das Magnesiumöl zu gewöhnen. Bei empfindlicher Haut könnte zudem ein Magnesiumbad eine Alternative darstellen. Auch das Verdünnen der Magnesiumchlorid-Lösung wäre eine Alternative für Personen mit sensibler Haut.

 

Wann sollte man Magnesiumöl anwenden – Tipps für den Alltag

Machen Sie die kosmetische Anwendung von Magnesiumöl zu einem festen Bestandteil Ihrer Tagesroutine. Magnesiumöl sollte auf gereinigter Haut aufgetragen und verrieben werden. Duschen Sie also am Morgen, sollten Sie die Magnesiumchlorid-Lösung morgens auf Ihren Körper sprühen, sind Sie eher ein Abendduscher empfehlen wir Ihnen das Magnesiumöl abends anzuwenden.

Magnesiumöl kann ohne Probleme auf der Haut verbleiben, wird aber von manchen Anwendern als unangenehm empfunden. Sollte das der Fall sein, kann das aufgetragene Öl problemlos nach 15-20 Minuten wieder mit einem feuchten Waschlappen abgenommen werden.

Magnesiumöl aus dem Zechstein Urmeer ist ein besonders reines Naturprodukt sowie dermatologisch getestet und kann daher auch bedenkenlos von Personen mit anspruchsvoller Haut verwendet werden. Sollte dennoch leichter Juckreiz oder ein leichtes Brennen auftreten, sollten Sie zunächst versuchen das Magnesiumöl mit etwas Wasser zu verdünnen. Nach und nach wird sich die Haut so an die gesättigte Salzlösung gewöhnen und Sie können dazu übergehen das unverdünnte Magnesiumöl zu verwenden.

 

Ergänzen können Sie die Anwendung des Magnesiumöls durch ein Voll-, Teil- oder auch Fußbad mit Magnesiumchlorid-Flakes und eine regelmäßige Anwendung von Magnesiumgel in Form von Fitnessmassagen und entspannenden Wellness-Massagen.

Content Banner magnolium gel