Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, um Ihnen das bestmögliche Angebot liefern zu können.Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich akzeptiere

amazon banner

Was sind eigentlich Magnesiumflakes?

Magnesiumflakes richtig anwendenMagnesiumflakes entstehen, wenn man Magnesiumöl auf über 165 Grad Celsius erhitzt. So stark erhitzt, verändert sich der Aggregatzustand des Magnesiumöls von flüssig zu fest. Magnesiumflakes haben einen Magnesiumchloridanteil von 42% und bestehen zu 58% aus Wasser. Die Festigkeit der Flakes resultiert aus der stark hydroskopischen (= wasserbindenden) Eigenschaft von Magesiumchlorid.

Mit 120 mg Magnesiumchlorid auf ein Gramm der Flakes sind diese konzentrierter als Magnesiumgel und Magnesiumöl und haben somit von allen Darreichungsformen die höchste Konzentartion. Da Magnesiumflakes einen so hohen Magnesiumchloridanteil haben, bietet sich zur natürlichen Hautpflege die Anwendung und Verdünnung des Magnesiumchlorids in Form von Voll-, Teil- oder Fußbädern an.

 

Wie werden Magnesiumflakes angewendet?

Magnesiumflakes müssen für die Anwendung auf der Haut aufgelöst werden. Sie eignen sich zum Herstellen eines Voll- oder Teilbades. Gerade für Menschen mit Problemhaut eignet sich eine derartige kosmetische Anwendung von Magnesiumchlorid. Auch das Durchführen eines Magnesium-Fußbades mit Hilfe der Magnesiumflakes ist eine effektive Form der natürlichen Fußpflege. Besonders hochwertige Magnesiumflakes stammen aus dem Zechstein-Urmeer.

 

Wozu werden Magnesiumflakes angewendet?

Wie auch das Magnesiumöl wirken die Magnesiumflakes in Form unterschiedlicher Bäder auf der Haut. Regelmäßige Bäder in Magnesiumflakes eignen sich neben einer schonenden und sanften Hautpflege auch für die Herstellung entspannender Wellnessbäder.

Content Banner magnolium gel