Ein Fußbad mit Magnesiumchlorid

fussbad mit magesiumchlorid magnesiumoelEin Fußbad mit Magnesiumchlorid ist eine günstigere Alternative zum Magnesium-Vollbad und vor allem für Leute geeignet, die nicht so gerne baden. Auch ein Magnesium-Fußbad trägt zu einer Entspannung von Körper und Gemüt bei und kann gerade in stressigen Situationen besonders wohltuend sein. Da sich die Anwendung von Magnesiumchlorid bei einem Fußbad auf die Füße beschränkt und die Konzentration des Magnesiumchlorids geringer ist, als bei purem Magnesiumöl, ist ein Fußbad auch besonders für Personen mit einer empfindlichen Haut geeignet.

 

banner content magnoleum magnesiumoel o

 

Menü:

Benötigte Menge Magnesiumchlorid im Fußbad

Wie wird ein Magnesiumchlorid-Fußbad gemacht?

Wie oft sollte man ein Fußbad mit Magnesiumchlorid machen?

Wann sollte man ein Fußbad mit Magnesiumchlorid machen?

Welches Magnesium-Produkt ist für ein Fußbad mit Magnesiumchlorid geeignet?

Rezept: Beruhigendes Badesalz

Rezept: Belebendes Badesalz

  

banner magnesiumchlorid

 

Die Magnesiumchlorid-Konzentration im Fußbad

Während man bei einem Vollbad von einer Konzentration des enthaltenen Magnesiumchlorids von etwa 1% ausgeht, wird bei einem Magnesiumchlorid-Fußbad eine Konzentration von 2-5% empfohlen.

Faustregel:

  • 5 Liter Wasser mit 100 g Magnesiumflakes ergibt eine 1 %ige Lösung
  • 5 Liter Wasser mit 200 g Magnesiumflakes ergibt eine 2 %ige Lösung
  • 5 Liter Wasser mit 300 g Magnesiumflakes ergibt eine 3 %ige Lösung
  • 5 Liter Wasser mit 400 g Magnesiumflakes ergibt eine 4 %ige Lösung
  • 5 Liter Wasser mit 500 g Magnesiumflakes ergibt eine 5 %ige Lösung

 

Wie wird ein Magnesiumchlorid-Fußbad gemacht?

  1. Lassen Sie Wasser in die Fußwanne. Die optimale Temperatur, sagt man, liegt bei ca. 37-38° Celsius. Je wärmer das Wasser ist, desto besser kann sich das Magnesiumchlorid im Fußbad entfalten. Achten Sie jedoch darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, um Verbrühungen oder Verletzungen der Haut zu vermeiden.

  2. Empfohlene Menge Magnesiumchlorid-Flakes in das Fußbad geben.

  3. Stellen Sie Ihre Füße in eine Wanne mit Wasser. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Füße bis über die Knöchel mit Wasser bedeckt sind.

  4. Das Wasser sollte eine Temperatur von 37 Grad Celsius während des Fußbades nicht unterschreiten. Durch die Temperatur werden die Poren an Ihren Füßen geöffnet und die Blutzirkulation im gesamten Körper angeregt.

  5. Ein Fußbad mit Magnesiumchlorid sollte mindestens 15 Minuten andauern, wenn es Ihnen möglich ist, kann die Dauer des Fußbades auch gerne auf bis zu 30 Minuten ausgedehnt werden.


Tipp: Für ein Magnesiumfußbad sollte keine elektrische Fußwanne verwendet werden, da diese mit dem Magnesium mit den Metallen reagieren und korrodieren kann.

 

Wie oft sollte man ein Fußbad mit Magnesiumchlorid machen?

Da es sich bei Magnesiumflakes um ein vollkommen unbelastetes und natürliches Mineral handelt, kann ein Magnesiumfußbad beliebig oft durchgeführt werden. Eine tägliche Anwendung ist bedenkenlos möglich.

 

Wann sollte man ein Fußbad mit Magnesiumchlorid machen?

Ein Fußbad mit Magnesiumchlorid liefert Entspannung und hilft bei Stress. Besonders bei kalten Füßen kann ein solches Fußbad wohltuend sein. Es erweitert die Gefäße und wirkt so kalten Füßen entgegen, gleichzeitig werden gestresste Muskeln und Nerven durch das warme Magnesiumfußbad entspannt.

Ein Magnesiumfußbad sollten Sie demnach dann durchführen, wenn Sie einen stressigen Tag hatten oder sich auch so einfach etwas Gutes tun möchten.

 

Welches Magnesium-Produkt ist für ein Fußbad mit Magnesiumchlorid geeignet?

Für ein Magnesiumchlorid Fußbad kann man entweder Magnesium Öl, welches aus Magnesium Oil genannt wird, oder Magnesiumchlorid Flocken verwenden. Um ein qualitativ hochwertiges Magnesiumchlorid zu erhalten, sollte man darauf achten, dass das Produkt ausschließlich Zechstein Magnesium verwendet. Das Mineral aus dieser Miene ist besonders hochwertig, da das ehemalige Urmeer vor 250 Mio. Jahren austrocknete und durch tektonische Verschiebungen eingeschlossen wurde. Hierdurch wird das Zechstein Magnesiumchlorid von Umwelteinflüssen geschützt und kann so die Reinheit bewahren.

 

Unsere Lieblingsrezepte für magnesiumreiche Fußbäder

Beruhigendes und sanftes Magnesiumfußbad
(auf ca. 5 Liter)

  • 200 g Magnesiumflakes
  • 1 Tropfen Lavendelöl
  • 2 Tropfen Rosenöl
  • 1 getrockneter Lavendelzweig

magnesiumfußbad badesalz fußbad selber machenDie Magnesiumflakes und die ätherischen Öle werden in das warme Wasser gegeben und gut vermengt, bis sich die Flakes vollständig auflösen. Anschließend kommt der getrocknete Lavendelzweig in das Fußbad. Rose- und Lavendelöl riechen nicht nur besonders gut, sondern unterstützen die beruhigende Wirkung des warmen Wassers.

 

Belebendes Magnesiumfußbad selber machen
(auf ca. 5 Liter)

  • 200 g Magnesiumflakes
  • 2-3 Tropfen Zitronenöl
  • 3-4 Zweige getrockneter Rosmarin
  • Optional 1-2 Tropfen Rosmarinöl

Die ätherischen Öle werden, zusammen mit den Magnesiumflakes, in das warme Fußbad-Badewasser gegeben. Dort wird alles gut vermengt, bis sich die Flakes vollständig aufgelöst haben. Anschließend kommen die getrockneten Zweige in das Wasser. Rosmarin wird nachgesagt die Durchblutung anzuregen. Zitronenöl hat ebenfalls einen sanft belebenden Ruf.

Content Banner magnolium gel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen