Was ist Magnesiumgel?

Magnesiumgel ist eine Sonderform des Magnesiumöls. Ebenso, wie das Öl, wird das Magnesiumgel als Hautkosmetikum verwendet. Es handelt sich also um eine magnesiumreiche Hautpflege.

 

Herstellung von Magnesiumgel

was ist magnesiumgelAls Rohstoff für das Magnesiumgel wird Magnesiumöl verwendet. Um die Beschaffenheit zu flüssigen und leicht öligen Magnesiumöls zu verändern, wird ein pflanzliches Bindemittel hinzugefügt, das Hydroxyproyl Starch Phosphate. Jedoch verändert sich auf diese Weise nicht nur die Konsistenz, sondern auch die Magnesiumchlorid-Konzentration des Magnesiumgels. Der Anteil an Magnesiumchlorid verringert sich von 31% auf 30%.

Das zeigt, dass Magnesiumgel, wie auch Magnesiumöl, keine Konservierungsstoffe enthält. Somit ist es absolut natürlich. Auch Fette werden nicht zugesetzt, sodass sich das fettfreie Pflegegel auch zur Hautpflege während einer Diät eignet.

 

Herkunft der Rohstoffe für das Magnesiumgel

Wie auch beim Magnesiumöl wird der Rohstoff, das Magnesiumchlorid, aus der Natur gewonnen. Dieses kommt auf natürliche Weise in Meeren vor, denn es handelt sich dabei um ein Salz. Daher werden Magnesiumgel und -öl häufig auch als Salz-Lösung bezeichnet. Die beiden bekanntesten Herkunftsorte des begehrten Rohstoffs sind das Zechstein Urmeer und das Tote Meer.

 

Anwendung von Magnesiumgel

Magnesiumoel WadenkraempfeDank der Konsistenz des Magnesiumgels, eignet es sich optimal für eine erfrischende, magnesiumreiche Körperpflege. Beim Auftragen hinterlässt das Gel eine leicht kühlende Wirkung, wodurch es besonders Massagen an heißen Tagen oder nach einer anstrengenden Sporteinheit optimal ergänzt.

Für die Anwendung wird das Magnesiumgel zunächst in die Hände gegeben oder direkt auf der zu massierenden Stelle aufgetragen. Das Gel wird nun auf der Haut verteilt und in kreisenden Bewegungen gut einmassiert. Aufgrund der Konsistenz vereinfacht das Gel die Bewegungen der Hände auf der Haut und hinterlässt dabei ein samtiges Gefühl.

 

Weitere Formen von Magnesiumgel

Neben Magnesiumgel und -öl gibt es eine weitere Darreichungsform von Magnesiumchlorid. Die sogenannten Magnesiumflakes bilden dabei die feste Variante des Magnesiumsalzes. Diese werden vor allem zum selber machen von Magnesiumöl oder zur Herstellung von magnesiumreichen Bädern verwendet.

Content Banner magnolium gel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen