Magnesium-Malat

ApfelMagnesium-Malat (Summenformel C4H4MgO5) ist eine zu chemische Verbindung verschiedener Stoffe. Malate sind eine ganz eigene chemische Stoffgruppe. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort „malum” für Apfel her und genau in denen, sowie weiteren säuerlichen Obstsorten, ist Magnesium-Malat natürlich enthalten. Im Normalzustand ist es ein fester, weißer Stoff mit kristalliner Struktur.


Manchmal wird auch ein Stoff mit dem Namen Dimagnesium-Malat angeboten, der sich jedoch nur durch die Anzahl der Moleküle geringfügig unterscheidet.

 

Magnesium vs. Magnesium-Malat

Magnesium-Malat ist eine Nebenart oder auch besondere Form von Magnesium. Der Unterschied liegt an der Bindung von Magnesium an Apfelsäure. Durch die Bindung an einen natürlichen Stoff spricht man häufig von einer höheren Bioverfügbarkeit. Zusatzstoffe sollten stets in möglichst natürlicher Art und gemeinsam mit ergänzenden Stoffen zu sich genommen werden. Ob tatsächliche eine Besonderheit in der Anwendung und Verwertbarkeit besteht, wurde bisher nicht wissenschaftlich. Im Großen und Ganzen gilt für Magnesium-Malat eine ähnliche Anwendung, wie für andere Magnesiumpräparate.


Es wird ebenfalls mit magnesiumreichen Lebensmitteln oder Magnesiumtabletten oral eingenommen, um eine Wirkung zu erzielen.

 

Verwendung in der alternativen Heilkunde

Die besondere Kombination von Magnesium mit der Apfelsäure soll insbesondere die Bildung eines Stoffes Namens Adenosintriphosphat, kurz auch ATP genannt, unterstützen. Dieser gilt als einer der universellsten und unmittelbar wirksamsten Energieträger in Zellen und ist maßgeblich an der Regulierung der körpereigenen Energieversorgung beteiligt. Magnesium-Malat wird durch die Bindung an die Apfelsäure eine bessere Aufnahme und Verwertung im Stoffwechsel nachgesagt.

 

Anwendungsgebiete für Magnesium-Malat

Magnesium-Malat wird besonders bei chronischer Leistungsschwäche, Müdigkeit oder Erschöpfungszuständen oral eingenommen. Durch seine essentielle Aufgabe bei der ATP-Gewinnung, unterstützt die Magnesiumart das Muskelsystem, und sorgt so für eine längere Ausdauer.


Nervensystem, Knochen, Zähne und Haut werden ebenfalls positiv durch die orale Einnahme von Magnesium-Malat beeinflusst. Bei Herzrhythmusstörungen wird es häufig zur Regulierung und Unterstützung eingenommen.

 

 

 

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiummalat
https://www.podomedi.com/woscha-magnesium-malat

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok