Was ist Magnesium-L-Threonat?

Die jüngste Entdeckung unter den Magnesium-Präparaten ist das vom Massachusetts Institute of Technology entwickelte Magnesium-L-Threonat. Hierbei handelt es sich um eine Verbindung aus Magnesium und L-Threonsäure, einem Stoff, der im menschlichen Körper als Abbauprodukt von Vitamin C vorkommt. Abgekürzt wird das neue Supplement mit „MgT“. Die Summenformel lautet C8H14MgO10.

 

Besonderheit

Magnesium-L-Threonat und sein Effekt auf das Gehirn.Magnesium-L-Threonat kann die Blut-Hirn-Schranke passieren. Dadurch hebt es den Magnesiumspiegel direkt im Gehirn deutlich mehr an als andere Magnesiumarten. In Tierversuchen wurde ein Anstieg um 15% gemessen.

 

Einsatzgebiete

Eine Erhöhung der Konzentration von Magnesium verjüngt das Gehirn im Hinblick auf kognitive Fähigkeiten um mehrere Jahre, da es die Synapsendichte im Hippocampus und im präfrontalen Cortex steigert. Magnesium-L-Threonat verbessert also die allgemeine Hirnleistung und das Arbeitsgedächtnis, sowie das Kurz- und Langzeitgedächtnis. Studien zeigen außerdem positive Effekte insbesondere auf die Konzentration, das Denkvermögen, die räumliche Orientierung und die Fähigkeiten im Schreiben, Lesen und Rechnen.

 

Weitere Erkenntnisse

Magnesium-L-Threonat im alter bei Alzheimer und Demenz.In Tierversuchen stellten chinesische Wissenschaftler fest, dass die Behandlung mit Magnesium-L-Threonat Mäuse mit Morbus Alzheimer vor Synapsen- und Gedächtnisverlust schützt. Dies legt nahe, dass die Magnesiumkonzentration im Gehirn für die Therapie von Alzheimer eine große Rolle spielt.


Auch konnten Mäuse mithilfe dieser Magnesiumverbindung von Amblyopie geheilt werden, einer Krankheit, bei der die Entwicklung der Sehrinde im Gehirn gestört ist, und die normalerweise im Erwachsenenalter nicht mehr geheilt werden kann.

 

Darreichungsform und Dosierung

Das Präparat ist als Kapsel oder als lösliches Pulver erhältlich, wobei das gelöste Pulver am schnellsten vom Körper resorbiert wird. Die empfohlene Dosierung liegt bei 2000 Milligramm am Tag, dies entspricht 144 Milligramm reinem Magnesium. Die meisten Hersteller raten dazu, die Einnahme über den Tag zu verteilen.

 

Verträglichkeit

Durch die besonders hohe Bioverfügbarkeit von Magnesium-L-Threonat enthalten die Supplemente im Verhältnis weniger Magnesium als andere Präparate. Somit ist bei der entsprechenden Tagesdosis auch weniger mit einer abführenden Wirkung zu rechnen.

 

 

 

Quellen:

https://neurolab.eu/infos-wissen/fachverzeichnis/magnesium-l-threonat/

https://neurolab.eu/neues-produkt-mg-threonat/ http://vitalkompendium.de/2016/07/03/magnesium-threonat-gehirn-demenz/

https://www.neuromedizin.de/Neurologie/Anhebung-des-Magnesiumgehaltes-im-Gehirn--Therapieoption-des.htm

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok