Wie wird das Zechstein Magnesiumöl gewonnen?

Das Zechstein-Urmeer, aus welchem das Magnesiumchlorid gewonnen wird, erstreckt sich unterirdisch von Nordengland zu den Niederlanden und weiter von Deutschland bis nach Polen und Russland.

 

Seite dem Jahr 1982 wurden neue Technologien entwickelt, die es ermöglichen, dass Magnesiumchlorid, welches sich etwa 1600 bis 2500 Meter unter der Erdoberfläche befindet, in den Niederlanden in der Nähe von Vendaam zu Tage zu befördern. Bei der gewonnenen Mischung aus Wasser und Magnesiumchlorid handelt es sich um das reine Zechstein-Magnesiumöl, welchem keinerlei andere Zusatz- oder Konservierungsstoffe hinzugefügt werden müssen.

 

Content Banner magnolium gel

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen